Häufige Fragen

Die Jugendfeuerwehr Jüchen ist die Jugendabteilung der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Jüchen, welche aus den Einheiten Jüchen, Gierath, Hochneukirch, Kelzenberg und Waat besteht. Sie wurde 1994 gegründet und nimmt stets neue Mitglieder im Alter zwischen 10 und 18 Jahre auf. Auf dieser Seite beantworten wir die wichtigsten Fragen für Eltern und Jugendfeuerwehrmitglieder in spe.

 

Ab wann kann ich mitmachen?

Bei uns kann jeder mitmachen, der in der Gemeinde Jüchen wohnt und zwischen 10 und 18 Jahre alt ist, egal ob Mädchen oder Jungen. Wenn Du bzw. Dein Kind noch unter 10 Jahre alt ist und Interesse an der Mitgliedschaft bei uns besteht, so empfehlen wir eine erste Kontaktaufnahme mit ca. 9,5 Jahren, sodass pünktlich zum 10. Geburtstag die Einkleidung vorgenommen werden kann.

 

Welche/r Löschzug / Löschgruppe ist für meinen Wohnort zuständig?

Für die Jugendfeuerwehr ist der genaue Wohnort innerhalb der Gemeinde zuerst einmal egal, da wir eine zentrale Ausbildung machen. Heißt, alle Übungsdienste bzw. Treffpunkte sind in der Regel an der Feuerwache Jüchen, da uns hier der meiste Platz auf dem Außengelände und ein eigener Raum zur Verfügung stehen. Situationsabhängig wechseln aber die Ausbildungsorte, was frühzeitig auf dem Dienstplan angekündigt wird.

 

Was ist für eine Aufnahme alles erforderlich?

Zuerst einmal, dass das nötige Interesse besteht. Um zu schauen, ob die Vorstellungen mit dem was wir so machen übereinstimmen, werden in der Regel mindestens 3 Schnupperdienste angeboten. Beim 2. Anschauungsdienst geben wir meist schon unseren Aufnahmeantrag aus. Dieser kann dann gemeinsam mit einem Passbild (für einen Dienstausweis) und dem ärztlichen Attest, welches direkt in den Aufnahmeantrag durch den Arzt eingetragen werden kann, während des 3. Dienstes zurückgegeben werden. Die Aufnahme erfolgt dann nach der Terminvergabe bei dem Leiter der Feuerwehr.

 

Gibt es auch Klamotten für die Jugendlichen und wie viel muss für diese gezahlt werden?

Die Jugendlichen erhalten einen sog. Übungsanzug und die Ausgehuniform kostenlos gestellt. Wir verlangen dafür, dass pfleglich mit der Dienstkleidung umgegangen und sich an die Satzung zum Tragen in der Öffentlichkeit gehalten wird. Wenn die Kleidung im Dienstbetrieb kaputt geht oder zu klein wird, so besteht jederzeit die Möglichkeit Ersatzbekleidung zu erhalten. Ansonsten erhebt die Jugendfeuerwehr nur einen Mitgliedsbeitrag von 48,00 Euro im Jahr, in welchem schon verschiedene Aktivitäten, wie Berufsfeuerwehrtage und Grillen enthalten sind. Der Mitgliedsbeitrag hat den Vorteil, dass wir zu manchen Aktivitäten wie Ausflügen zum Freizeitpark oder Mehrtagesausflügen nur noch einen geringen bis überhaupt keinen Eigenbeitrag verlangen müssen.

 

Besteht während Veranstaltungen der Jugendfeuerwehr ein Versicherungsschutz und dürfen Jugendliche an Einsätzen teilnehmen?

Jedes Mitglied ist bei den Aktivitäten der Jugendfeuerwehr, sowie auf dem direkten Weg von und nach zu Hause über die Unfallkasse NRW versichert. Eine Einsatzteilnahme ist bis zum vollendeten 18. Lebensjahr und der daraus resultierenden Übernahme in die Einsatzabteilung nicht möglich. Einmal im Jahr wird aber ein sog. Berufsfeuerwehrtag simuliert, wo die Jugendlichen 24 Stunden auf der Feuerwache verbringen und zu vom Betreuerteam vorbereiteten Einsätzen alarmiert werden. Ab dem 16. Lebensjahr dürfen, nach Einverständnis der Eltern, die Jugendlichen zusätzlich am Dienst der Einsatzabteilung teilnehmen, heißt: Teilnahme an Gerätewart- und Übungsdiensten der Einsatzabteilung, um die Kameradinnen und Kameraden der jeweiligen Löscheinheit kennen zu lernen.

 

Wo und wann finden Übungsdienste statt?

Die Gruppenübungsdienste finden immer dienstags im Zeitraum von 18 - 20 Uhr, in der Regel an der Feuerwache Jüchen, statt. Genaue Übungsörtlichkeiten und Informationen zu Sonderdiensten, wie Ausflüge finden sich immer in dem aktuellen Dienstplan oder unserem internen Bereich "HiOrg". Die Gruppenübungsdienste finden immer im zweiwöchigen Rhythmus statt. Während der Ferien sind in der Regel keine Aktionen geplant. 

 

Für alle Fragen stehen wir Ihnen natürlich auch persönlich zur Verfügung.

Sprechen Sie uns einfach an.